Ruby - LoveHeute vor exakt 40 Jahren haben sich Carol und Andreas bei ihrer kirchlichen Trauung das Ja-Wort geschenkt.

Exactly 40 years ago today, Carol and Andreas said "Yes" to each other at their church wedding.

Der Artikel gibt ein paar Erklärungen zum Gedicht.

Below you find some explanations about the poem.

 

Der Hochzeitstag, dem man den Rubin zuordnet, ist keiner mehr geworden. Es bleibt dennoch ein Tag dankbaren Erinnerns.

Die Trauformel, die aufmerksam und konzentriert nachgesprochen wurde, begann mit den Worten: "I do solemly declare" - ich erkläre feierlich. Und es war ein heiliger Moment, als mein Onkel Konrad uns so das Treueversprechen abnahm. John Matthews, damals Heimleiter am Newbold College, wo wir uns kennen und lieben gelernt hatten, predigte über Ps. 45 und wählte ein Motto aus dem Sonnet 116 von William Shakespeare: "Love is not love which alters when it alteration finds."

Die Ehe währte knapp 35 Jahre, mit Höhen und Tiefen und dem Segen dreier Kinder, die inzwischen alle verheiratet sind und ihrerseits schon vier Kinder haben (drei davon hat Carol in ihren Armen gehalten). Das Loslassen-müssen im Sommer 2016 war eine nie geahnte, überwältigende Herausforderung. Sie war geprägt von Tränen, Schweigen, Einsamkeit - und unglaublicher, fast schon verwirrender Dankbarkeit.

Dass ich inzwischen wieder glücklich verheiratet bin, ändert nichts an der Liebe, sondern vergrößert sie. Die Tränen werden dereinst getrocknet, sind es jetzt aber nicht - schon gar nicht an einem solchen Tag. Doch sind sie gehalten von Claudia, mit großer Geduld, mit achtsamer Wärme und viel Verständnis für die bittersüßen Erinnerungen an diesem rubinroten, wunden Tag. 

 

The anniversary to which the ruby is assigned was not to be. Nevertheless, it remains a day of grateful remembrance.

The marriage vows, recited attentively and with concentration, began with the words: "I do solemly declare". And indeed, it was a sacred moment when my Uncle Konrad thus solemnized our marriage. John Matthews, then dean of men at Newbold College, where we had met and fallen in love, preached on Ps. 45 and chose a motto from William Shakespeare's Sonnet 116: "Love is not love which alters when it alteration finds."

The marriage lasted just under 35 years, with ups and downs and the blessing of three children, all of whom are married by now and in turn already have four children (three of whom Carol has held in her arms). Having to let go in the summer of 2016 was a never-imagined, overwhelming challenge. It was marked by tears, silence, loneliness - and incredible, almost bewildering gratitude.

The fact that I am now happily married again does not alter the love, but expands it. The tears will be dried one day, but they are not now - certainly not on such a day. But they are contained by Claudia, with great patience, with mindful warmth and much understanding for the bittersweet memories on this ruby-red, raw day.