Claudia und Andreas

Alternativ hätte ich auch schreiben können: "Alles neu macht der Mai" ...

Natürlich ist es nicht der Monat an sich, der Dinge erneuert und macht auch der Mai keine Bäume grün... Vielmehr sind die Mailieder Lob des Schöpfers, Ausdruck der Freude über die Schöpfung - und Neuschöpfung. Und genau darauf warte ich sehnsüchtig. Drei Punkte - wie in jeder guten Predigt... 

Schöpfung ... Leben ... ist für uns in Theresa noch einmal vor Augen geführt worden, die am 12. Dezember 2017 als zweites Kind von Melissa und Marcel das Licht der Welt erblickte und seither prächtig wächst und gedeiht. In einem Gottesdienst im Mai soll der Freude über das Leben in einer besonderen Kindersegnung Ausdruck verliehen werden. 

Neu-Schöpfung ... Leben ... Ewigkeit ... Bund mit Gott. Während des Pfingstjugendtreffens in Friedensau soll es eine Taufe geben, die mich nicht unberührt lassen wird. Ja, es gibt solche Momente, wo der Bund mit Gott einen einfach überwältigt und das frische Grün der Bäume symbolhaft für Hoffnung, Glaube und Liebe stehen.  

Und da wir gerade von Glaube, Hoffnung, Liebe reden ... auch der dritte Punkt - zwischen den beiden Terminen versteckt - hat etwas mit "neu" und Frühlingsgrün zu tun, mit dem Paradies (dort kommt es her), ähnlich wie die Taufe mit Bund (bis hin zur Sprache der Bundestheologie ... Hinweis für Theologen). Ja, richtig geraten. Im Mai werden Claudia und ich standesamtlich heiraten. Höchste Zeit also, den Newsletter zu abonnieren, falls noch nicht geschehen. ;-)